Prüfung am 15.6.2015

Antworten
schweigerk
Beiträge: 12
Registriert: 10.04.2011, 09:35

Prüfung am 15.6.2015

Beitrag von schweigerk » 03.06.2015, 05:20

Da der Stoff jetzt fixiert ist, würde ich gerne zusammenfassen, was denn nun tatsächlich gefragt werden kann.
Durchgenommen wurden die Kapitel 1,2,3,3b,3c,4 und die Ergänzungen zu magnetischen Systemen.
Wurde etwas aus Kapitel 5 in der Vorlesung gebracht?

gmeni
Beiträge: 4
Registriert: 09.03.2009, 23:21

Re: Prüfung am 15.6.2015

Beitrag von gmeni » 11.06.2015, 09:23

Laut Libisch ist Kapitel 5 nicht Teststoff

just-Lana
Beiträge: 3
Registriert: 03.04.2014, 17:19

Re: Prüfung am 15.6.2015

Beitrag von just-Lana » 12.06.2015, 14:19

Das Landau Modell (Kapitel 4) wurde doch auch in der Vorlesung vorige Woche nicht mehr durchgenommen. Und nur das Besprochene bis dahin ist Stoff laut E-Mail. (Übungen ausgenommen) Sollt man sich also auch sparen können, oder?

nieka14
Beiträge: 180
Registriert: 18.10.2011, 17:12

Re: Prüfung am 15.6.2015

Beitrag von nieka14 » 12.06.2015, 16:04

just-Lana hat geschrieben:Das Landau Modell (Kapitel 4) wurde doch auch in der Vorlesung vorige Woche nicht mehr durchgenommen. Und nur das Besprochene bis dahin ist Stoff laut E-Mail. (Übungen ausgenommen) Sollt man sich also auch sparen können, oder?
Naja, Landau Modell und kritische Exponenten wurde in der letzten Übung besprochen.
Ich würde es mir schon anschaun!

just-Lana
Beiträge: 3
Registriert: 03.04.2014, 17:19

Re: Prüfung am 15.6.2015

Beitrag von just-Lana » 12.06.2015, 17:40

Aber nicht, wenn man nur den VO Modus macht. Anschauen kann man sich immer alles und es schadet wahrscheinlich nicht, aber denke seinen Richtlinien nach darf er das Landau Modell bei der Prüfung am 15. nicht im reinen VO Abschnitt abfragen.

bacckom
Beiträge: 26
Registriert: 18.01.2012, 22:46

Re: Prüfung am 15.6.2015

Beitrag von bacckom » 16.06.2015, 10:18

Es kam:

1) Langevin-Gleichung "mit alles". Beschreibe die Terme der Langevin-Gleichung, berechne \left<v(t)\right>, \left<v^2(t)\right>, \left<x^2(t)\right> und entsprechenden Grenzwerten. Mit Gleichverteilungssatz Fluktuations-Dissipations-Gesetz und Einsteinrelation herleiten. Anfangsbedingung v(t=0) = 0 hat Rechnungen vereinfacht.

2) Molekularfeldnäherung anhand des Ising Spin 1/2 Modells erklären. Funktion herleiten, mit deren Hilfe die Magnetisierung bei nichtverschwindendem Feld als Funktion der Temperatur berechnet werden kann.

3) Sommerfeld. ZWEIDIMENSIONALES Fermigas mit Dispersionsrelation \vareps = \hbar^2 k^2/(2m). Zustandsdichte berechnen. Tieftemperaturnäherungen für chemisches Potential {\mathcal O} (T^4), Energie und Druck {\mathcal O} (T^2) und noch einen letzten Punkt, den hab ich vergessen (bitte ergänzen...)

4) Kritische Parameter eines sonderbaren Gases, dessen genaue Definition ich vergessen habe, berechnen. Dann Gleichung in reduzierten Größen darstellen. Also nix Physik, nur gestörtes Ableiten. Bedingungen \partial P/\partial V = \partial^2 P / \partial V^2 = 0 gegeben, sowie der Hinweis, vor der zweiten Ableitung wieder P auszudrücken und \partial P/\partial V = 0 zu verwenden. Gegebene Gleichung war sowas wie P \propto NkT/(V-V_0) \cdot exp{(-a/V)}. (Das Gas hatte einen komischen Namen, vielleicht erinnert sich jemand.)

Überhaupt nicht schwer, aber mir persönlich viel zu lange! Habe herbe Probleme mit der Zeit gehabt (bin aber auch leider langsamer Rechner...)

lg

Crabman
Beiträge: 21
Registriert: 03.03.2012, 16:01

Re: Prüfung am 15.6.2015

Beitrag von Crabman » 18.06.2015, 13:47

Um noch zu ergänzen:

zu 3: Es war ein Halbleitermaterial gegeben mit der gleichung Q=eN und es sollte die Abhängigkeit von \epsilon_F angegeben werden(wenn ich mich richtig erinnere!)

zu 4: es war die Zustandsgleichung von Dieterici angegeben P = \frac{Nk_BT}{(V-V_0)} \cdot exp{(- \frac{a}{nk_BTV})}

das war in dem modus "VU", die Prüfung im "VO" modus:

1) und 2) waren gleich

3) war die BBGKY-Hierarchie, Liouville-Gleichung und Boltzman-Transportgleichung

4) Koexistenzbedinungungen
Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

Antworten

Zurück zu „Statistische Physik II“