Math. Methoden VO-Teil als freies Wahlfach

Forumsregeln
Wenn Du Lösungsansätze zu Beispielen suchst oder schreibst, stelle nach Möglichkeit auch die dazugehörenden Angaben zur Verfügung - am besten als Dateianhang, da die meisten Übungsangaben auf Institutshomepages nach einem Semester gelöscht werden.
So haben auch die nächsten Semester noch etwas davon ;)
Antworten
Engineer92
Beiträge: 6
Registriert: 22.01.2017, 02:44

Math. Methoden VO-Teil als freies Wahlfach

Beitrag von Engineer92 » 22.01.2017, 05:41

Hallo,
Ich bin neu hier im Forum :)
Ich möchte nächstes Wintersemester den VO-Teil von Math. Methoden als freies Wahlfach machen (bin Maschinenbau-Student). Meine Fragen: 1.) Besteht dieser wirklich nur aus MC bzw. Single-Choice sprich reines ankreuzen oder muss man da auch was rechnen? Hier im Forum war es für mich nicht ganz ersichtlich. 2.) Ich hab mir die Ergebnisse dieses Semesters die vor 2 Tagen vom Prof. Svozil online gestellt worden sind angeschaut und war sehr überrascht, dass 2/3 (!) einen 1 hatten und das restliche 1/3 fast "nur" 2 mit ein paar 3. Ist es wirklich sooo leicht oder sind alle so gut? Das Skriptum selbst deckt sehr viel an komplexem Stoff, deshalb wundern mich die extrem guten Resultate. Ich hab von ein paar Leuten gehört die Physik studieren aber Prama, Linalg und Ana noch nicht geschafft haben, die angeblich den VO-Teil von Methoden mit einem 1er abgeschlossen haben. Geht das überhaupt?! Der Übungsteil wird zwar wahrscheinlich deutlich schwerer sein, aber den werde ich leider nicht machen können aufgrund meines Studiums.
Bin für jede Antwort dankbar!

LG, Engineer92

Esslbäärt
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2015, 21:37

Re: Math. Methoden VO-Teil als freies Wahlfach

Beitrag von Esslbäärt » 22.01.2017, 14:07

Hi,
ich habe Methoden letztes Jahr im Wintersemester 2015/16 gemacht.

Ja, der VO Teil ist wirklich einfach. Bei uns sind bis auf ein oder zwei Fragen, exakt dieselben Fragen aus dem Vorjahr gekommen. Man braucht den Stoff also nicht unbedingt verstehen, man kann das auch einfach auswendig lernen. Ja, die Prüfung besteht nur aus Single-Choice Fragen (kein einziges Rechenbeispiel). Das Skriptum sieht komplex aus, der Stoff ist es an sich auch, aber zum Genuss das anzuwenden kommt man halt nur in der Übung, die dagegen meiner Erfahrung nach relativ schwer und viel aufwendiger ist (Kreuzerlübung jede Woche und zwei Tests). Um die Übung zu machen sollte man schon verstanden haben was man in Linag, Ana und Prama gemacht hat.

Also ja, ich kann dir nur empfehlen die Prüfung zu machen (wenn du dir das halt als wahlfach anrechnen lassen kannst, das weiß ich nicht). Für 7 ECTS ist es wirklich einfach und überhaupt nicht aufwendig. Das einzige was du beachten musst ist, dass die Prüfung auf zwei Termine aufgeteilt ist. Die ist zeitgleich mit den UE-Tests von Methoden.

Lg

Engineer92
Beiträge: 6
Registriert: 22.01.2017, 02:44

Re: Math. Methoden VO-Teil als freies Wahlfach

Beitrag von Engineer92 » 22.01.2017, 15:09

@Esslbäärt

Ich danke dir vielmals für deine schnelle und ausführliche Antwort :D
Das heißt der Übungsteil ist das reine anwenden und der VO-Teil das ankreuzen, macht eigentlich Sinn. Wenn ich es richtig verstehe sind dann die Resultate von der Übung nicht annähernd so gut wie in der VO? Gibt es denn eine Resultatsliste von diesem Jahr für die Übung?

Lg

Esslbäärt
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2015, 21:37

Re: Math. Methoden VO-Teil als freies Wahlfach

Beitrag von Esslbäärt » 23.01.2017, 18:40

Die Resultate sind sicher nicht annährend so gut. Ich bin mir aber nicht mehr sicher ob es eine Liste gegeben hat.
Ich glaub letztes Jahr war es so, dass die Resultate des Tests im TUWEL ersichtlich waren. (und dort hat man nur sein eigenes Resultat gesehen)
Dürfte also keine Liste geben.

Engineer92
Beiträge: 6
Registriert: 22.01.2017, 02:44

Re: Math. Methoden VO-Teil als freies Wahlfach

Beitrag von Engineer92 » 24.01.2017, 00:45

@Esslbäärt

Vielen Dank nochmals für deine Antwort ! :)

Antworten

Zurück zu „Mathematische Methoden der Theoretischen Physik“