Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Forumsregeln
Wenn Du Lösungsansätze zu Beispielen suchst oder schreibst, stelle nach Möglichkeit auch die dazugehörenden Angaben zur Verfügung - am besten als Dateianhang, da die meisten Übungsangaben auf Institutshomepages nach einem Semester gelöscht werden.
So haben auch die nächsten Semester noch etwas davon ;)
Valentin
Beiträge: 6
Registriert: 09.10.2013, 19:46

Re: Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Beitrag von Valentin » 12.09.2017, 15:35

Guten Tag,

hat vielleicht jemand Vorlesungs-Folien von Prof. Schütz? Sie sind aus irgendeinem Grund nicht mehr im tiss verfügbar und ich hab sie leider bis dato noch nicht herunter geladen.

zmanbbq
Beiträge: 24
Registriert: 03.10.2012, 20:39

Re: Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Beitrag von zmanbbq » 22.11.2017, 21:17

Servus,

wie stehen eigentlich die Chancen, dass man trotz der Warteliste noch dran kommt, also nimmt er auch die in der Warteliste dran?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

zmanbbq
Beiträge: 24
Registriert: 03.10.2012, 20:39

Re: Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Beitrag von zmanbbq » 22.11.2017, 21:17

erster teil, war am limit
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

MMaoneuretlh
Beiträge: 97
Registriert: 16.11.2012, 14:45

Re: Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Beitrag von MMaoneuretlh » 23.11.2017, 09:45

Gröschl fragen heute:

Maxwell glgungen
( aufschreiben und erklären)
Hall-Effekt und Anwendung Skizze und erklären)
Hab ne 2 bekommen mit vielen grundlegenden Fehlern bei hall

Sonst war noch:
Fadenstrahlrohr (Funktionsweise Skizze, thermische Geschwindigkeit von Elektronen)
Ohmsches Gesetz (physikalische Formel, in Leitern)
Influenz (erklären, Experiment erklären )
Van der Graf Generator
Faraday`scher Käfig
Helmholtz Spulen
(Jeweils Aufbau und erklären, wo werden sie benutzt)

nullchecker
Beiträge: 25
Registriert: 10.11.2012, 13:00

Re: Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Beitrag von nullchecker » 06.12.2017, 14:16

Kurze Frage wie sieht es jz genau mit der Aufteilung des Prüfungsstoffes aus ist bei schütz alles ab kapitel 9 geometrische optik oder ist das kapitel mit elektromagnetische wellen in materie auch bereits prüfungsstoff ? :)

MMaoneuretlh
Beiträge: 97
Registriert: 16.11.2012, 14:45

Re: Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Beitrag von MMaoneuretlh » 08.12.2017, 09:44

In seinen Folien sind die Wellen noch drinnen

MMaoneuretlh
Beiträge: 97
Registriert: 16.11.2012, 14:45

Re: Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Beitrag von MMaoneuretlh » 12.12.2017, 15:04

Schütz fragen heute:
Entweder ein unscharfes Bild und dazu die Frage welcher Linsen Fehler das sein könnte.

Oder ein Bild eines fabry-Perot Interferometers ohne Achsen Beschriftung. Führte mündlich dann zur Vielstrahl Interferenz und so Sachen wie , was ist der k-vektor (Normalvektor der Phasenebene)

Oder ein Lindensystem, das man einzeichnen müsste mit weiteren Fragen zur Beugung mündlich

Saeniv
Beiträge: 19
Registriert: 02.10.2015, 16:29

Re: Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Beitrag von Saeniv » 19.01.2018, 19:49

Die Prüfungsfragen von Prof. Gröschl vom 14.12.17

Lenzsche Regel ( Wirbelströme, Anwendungen, Trafobleche, Induktion)
Kirchhofsche Gesetze ( Aus welchen Gesetzen folgen Sie)
Maxwell Gleichungen
Hall-Effekt (Wie funktioniert er?, Was sind die Anwendungen?)
Influenz und Van der Graaf Generator (Schutzgas)
Fadenstrahlrohr ( Warum und wie ? Valenzelektronen, Anregung)
Helmholzspule (Wofür ? , Wie funktioniert ?, Strom gleiche/ entgegengesetzte Richtung)
Ohmsches Gesetz ( Herleitung )

Meine Erfahrung bei Prof. Gröschl:
Grundlegend sehr entspannt, wenn man die Grundlagen gut kann, zusammenhänge verstanden hat und die wichtigsten Formeln weiß.
Wichtig sind auch reale Anwendungen und man sollte diese auch erklären und skizzieren können. Herleitungen sind vielleicht gut für das Verständnis aber nicht nötig für die Prüfung.

Wenn andere noch Erfahrungen und Fragen von Prof. Schütz teilen könnten wäre ich sehr dankbar dafür

Saeniv
Beiträge: 19
Registriert: 02.10.2015, 16:29

Re: Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Beitrag von Saeniv » 01.02.2018, 18:09

Die Prüfung bei Prof. Schütz ist sehr angenehm, man muss denn Stoff verstehen und teils etwas um die Ecke denken. Was wirklich blöd ist, sind die langen Wartezeiten und die Einteilung zur Prüfung. Man muss sich also wirklich den ganzen Tag Zeit dafür nehemen.

Mein Frage: Wie könnte ein Brewster-Winkel-Mikroskop funktionieren mit p-polarisiertem Licht. Licht fällt auf Lipid-Probe. Welche Eigenschaften können bestimmt werden? Führte zu Vergrößerung von Linsen ->Was passiert wenn man ein rundes Plättchen, auf die opt. Achse, hinter die Linse setzt und diese die hälfte der Linse abdeckt. → Beugungsintegral und Fouriertransformierte → Informationsverlust nur mehr Konturen sichtbar.

Ich habe alle Fragen aus dem Forum und Facebook gesammelt und hoffe sie können jemandem helfen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bankasi
Beiträge: 31
Registriert: 12.10.2009, 11:20
Wohnort: Favoriten

Re: Vorlesungsprüfung am IAP (Prof. Gröschl/Schütz)

Beitrag von bankasi » 10.04.2018, 13:00

Hi hatte heute Prüfung beim Gröschl, wurde methoden der strommessung gefragt, hatte alle formel aber konnte mich leider nicht mehr an den quadratischen mittelwert über einen sinus erinnern um damit zu erklären warum es zum Effektivwert (wurzel2) kommt und bekam danach eine 3.
Danach konnte ich ihm die lichtgeschwindigkeitsmessung ohne probleme erklären, auch die historischen Aspekte.
Die Prüfung ist nicht schwer wenn man die grundlegenden dinge kann und übt.
Wir haben auch viel aneinander vorbeigeredet, ich glaube weniger reden ist bei ihm mehr wert.
-

Benutzeravatar
Maxwell
Beiträge: 3
Registriert: 01.11.2015, 14:28

Prüfung Schütz im Juli 2018

Beitrag von Maxwell » 10.07.2018, 20:07

Hatte heute Prüfung bei Prof. Schütz.

Einteilung:
Zunächst trifft man sich um 10 in einem Seminarraum, dann wird der Vormittag eingeteilt.
6-7 Personen können sich dann die Reihenfolge ausmachen, pro Prüfung werden so zwischen 20 und 30min gerechnet. Die anderen dürfen dann am Nachmittag um 14 Uhr wieder kommen um sich die restliche Zeit aufzuteilen.

Dann kann man wieder gehen und sollte ca. 20min vor dem Prüfungstermin wieder in den Seminarraum gehen, um ein Blatt mit einer Aufgabe auszufüllen. (Beispiele in der Datei)
(Man kann theoretisch auch dort bleiben, aber sobald die Zettel ausgeteilt sind, darf man nicht mehr lernen und auch nicht mehr gehn. Also 2,3,4,5 Stunden rumsitzen ist nicht so pricklend)

Mit dem ausgefüllten Blatt wartet man dann auf den Studenten, der vor dir drann war. Dann geht man in Prof. Schütz Büro und er fragt dann, "Erklär mir was du dir da überlegt hast". Im allgemeinen ist die Prüfung selbst sehr angenehm, nur das warten davor macht es etwas zach.

Hier auch noch einige Fragen vom heutigen Tag mit ein paar Lösungsansätzen :D

(Bitte schaut selbst nochmal drüber)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"In Science, it is when we take some interest in the great discoverers and their lives that it becomes endurable, and only when we begin to trace the development of ideas that it becomes fascinating."
— James Clerk Maxwell

Antworten

Zurück zu „Grundlagen der Physik II“